Keep yourself updated and feel free to visit our newsfeed on Facebook & Instagram.

2021
Spine feiert 20-jähriges Firmenjubiläum. Danke an alle, die uns über die Jahre begleitet und unterstützt haben!

210414
Wir freuen uns über den Baubeginn für das Baugemeinschaftsprojekt „F94“ in Hamburg-Ottensen. Das in Kooperation mit christian schöberle sivilarkitekt mnal geplante Mehrfamilienhaus mit 30 WE, inkl. Nachbarschaftscafé wird in Holzmassivbauweise hergestellt.

210301
Die von uns geplante Wohnanlage mit 72WE auf der Jenfelder Au in Hamburg wurde an die Bewohner übergeben.
Spine hatte 2016 den Architekturwettbewerb gewonnen.

210217
Im neuen Buch "STADTRÄUME BAUEN" werden unsere beiden "Hammerbrooklyn" Projekte vorgestellt (S. 140 – 143). Das recycelte USA-Expo-Pavillon von 2015 hat inzwischen seinen Betrieb aufgenommen. Aktuell bei uns in der BIM-Planung ist das sog. „Solutionbuilding“ - ein nachhaltiges Hochhaus in Holz-Betonbauweise. So viel Holz wie möglich, so viel Beton wie nötig! Zum Buch

210126
Too big to fail! Was soll mit unseren Großbausiedlungen der 60er und 70er Jahre passieren?
Im Auftrag des Bauvereins der Elbgemeinden (BVE) erstellt Spine eine Machbarkeitsstudie für das Ensemble „Tinnumer Weg“ in Hamburg Billstedt.

201217
Unser Wohnungsbauprojekt „Pergolenviertel“ wurde mit dem BDA-Architekturpreis (2. Preisrang) ausgezeichnet. Architektenteam: Baufeld 2a: Klaus Theo Brenner Stadtarchitektur, Berlin (Entwurf); Spine Architects, Hamburg (Ausführungsplanung), Baufeld 2b: DFZ Architekten, Hamburg. Zum BDA Award

201211
Unser Wettbewerbsbeitrag für die katholische Grundschule St. Sophien, in Hamburg-Barmbek, wurde mit dem 2. Preis ausgezeichnet.

201022
Spine Architects entwirft den Neubau des sportmedizinischen Kompetenzzentrums Athleticum am Volkspark, welches in direkter Nachbarschaft zum Volksparkstadion bis zum Jahr 2023 realisiert werden wird.
Auftraggeber ist ein Joint Venture aus der property team AG und der Haspa Projektentwicklungs- und Beteiligungsgesellschaft (Haspa PeB) welches sich in einem Auswahlverfahren zum Bau des sportmedizinischen Kompetenzzentrums durchsetzen konnte. Mieter und Betreiber ist die Athleticum am Volkspark GmbH, eine gemeinsame Gesellschaft der HSV Fußball AG, des Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) und von Philips.

201001
Spine goes Köln: Unter der Leitung unserer assoziierten Partnerin Frau Dipl.-Ing. Elena Wunderlich haben wir in der Domstadt eine neue Dependance eröffnet. koeln@spine-architects.com

201012
Die 3D-Planung mit Archicad ist schon seit mehreren Jahren bei uns Standard. Mit unserem Neuzugang Malgorzata Dziedziejko als „Digital Managerin“ sowie Solibri Office als Software sind wir jetzt in der Lage vernetzte, digitale Planungsprozesse zu koordinieren und die Qualität der Modelle zu prüfen.

200923
Unser Wettbewerbsbeitrag für die Baugemeinschaft „Sportlerhaus“ in der Hamburger HafenCity wurde mit dem ersten Preis ausgezeichnet.
Weitere Infos zum Kontext sind dem Beitrag auf Welt.de zu entnehmen.

200911
Mit unserem Architekturentwurf für ein Grundstück im neuen Oxfordquartier in Münster hat die Baugemeinschaft Oxford+ den 2. Platz belegt.

200602
Spine erhält Beauftragung von der Art-Invest Real Estate Management GmbH & Co. KG für die Planung (LP 1 – 4) eines nachhaltigen Büro-Hochhauses in Holz-Betonbauweise auf dem neuen Hammerbrooklyn Campus am Oberhafen mit ca. 10.000 m² BGF. Planungsziel: So viel Holz wie möglich – so viel Beton wie nötig!

190906
Einfach mal zusammen feiern bei der Spine + Friends Party in der Island Gallery, Hamburg. War schön mit Euch!

190901
Danke Belgien - Spine Architects auf Antwerpen Exkursion. Drei Tage voller intensiver Stadtrundgänge und Besuch sowie Austausch mit dem Architekturbüro Hub.

190603
Im Rahmen des Hamburger Architektur Sommers 2019 wird LOLA (Locals Logistics Lab) durch die Installation "LOLA little" im Stadtraum vorgestellt. Wir freuen uns sehr, hier partizipieren zu dürfen. Informationen zu den Terminen und Standorten finden Sie unter: Info Architektursommer

190305
Unser Beitrag zur Verkehrswende + Magistralenaufwertung in Hamburg: LOLA ist ein Stadtbaustein, der über die vielerorts diskutierten Vorschläge zu Micro-Hubs, Ride-Sharing, Elektrifizierung und Last-Mile-Logistik hinaus ein lokales und soziales Angebot schaffen möchte.